Read Klaus Störtebeker und die Hanse: Seefahrt und Piratenleben by Gabriele Dummschat Online

klaus-strtebeker-und-die-hanse-seefahrt-und-piratenleben

Die Zeit um 1400 war nicht nur die Bl tezeit der Hanse, sie war auch eine Bl tezeit der Piraterie Das Buch bietet einen Einblick in die Entwicklung des Bundes der Vitalienbr der um den Seer uber St rtebeker, zeigt, auf welche Weise der Kampf um Beute ausgetragen wurde und andere Details aus dem Piraten und Seefahrergesch ft Die Bedeutung der Schifffahrt f r den sp tmittelalterlichen hansischen Handel war enorm, aber erst in j ngerer Zeit gab es entsprechende Wrackfunde, um belegen zu k nnen, wie die Koggen genau aussahen und auf welche Weise navigiert wurde In kurzen, pr gnanten und reich bebilderten Beitr gen schildert die Autorin den Seer uber Alltag an Bord der Koggen und in den H fen der Hanse Erstmals werden die zahlreichen Facetten von sp tmittelalterlicher Schifffahrt, Piraterie und dem Leben auf See in einem Werk zusammengefasst Das Buch f llt damit eine L cke zwischen historischen Fachtiteln und den in der Bev lkerung kursierendenGeschichten ber die legend ren Freibeuter von Nord und Ostsee....

Title : Klaus Störtebeker und die Hanse: Seefahrt und Piratenleben
Author :
Rating :
ISBN : 3356020447
ISBN13 : 978-3356020441
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Hinstorff Auflage 1 1 Oktober 2016
Number of Pages : 112 Seiten
File Size : 572 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Klaus Störtebeker und die Hanse: Seefahrt und Piratenleben Reviews

  • ich
    2018-10-21 17:54

    Ein sehr gut geschriebenes Buch, das einem die Zeit um Klaus Störtebeker und die Hanse näher bringt. Es enthält sehr viele Informationen ohne dabei hochtrabend akademisch zu wirken.

  • Brina Stein
    2018-10-30 14:48

    Als bekennende Liebhaberin von Kreuzfahrten, bin ich aber auch sehr an der Geschichte der Hanse interessiert, schließlich bin ich ja auch in einer Hansestadt, der Hansestadt Lübeck, aufgewachsen. Autorin Gabriele Dummschat hat sorgfältig recherchiert und bietet Einblicke in nahezu alle Bereiche rund um das Thema Hanse und den legendären Klaus Störtebeker. So finden sich auch Informationen über Koggen, Schlupfwinkel und Schatzverstecke sowie Regeln und Strafen der Hansezeit wieder. Zahlreiche Farbfotos unterstreichen die sachliche Darstellung perfekt und bieten so dem Leser noch eine größere Vorstellungskraft. Wo die Spannung in dem Buch liegt? Für mich lag sie darin, Information zu finden, die ich noch nicht hatte. Kennen Sie zum Beispiel die Strafen, die Piraten damals erwartet hatten, wenn sie sich nicht an die Regeln hielten? Von der "Bunten Kuh" hatte ich ebenfalls noch nie gehört und auch nicht gewußt, wo damals Störtebekers Loch war. Diese und noch viele Dinge mehr zu entdecken, war für mich als Leser überaus spannend. Empfehlenswertes Werk für alle Leser, die an dem Thema Hanse interessiert sind!

  • Christian Grahn
    2018-11-08 19:41

    Endlich einmal ein Buch, das die Themen Störtebeker/Piraterie, Seefahrt und Hanse zusammenfasst! Die Autorin bringt es in der Einleitung auf den Punkt: »Seit die Kaufleute Mittel- und Nordeuropas damit begonnen hatten, ihre wertvollen Waren in dicke, bauchige Segler zu verladen, gab es auf der Nord- und Ostsee auch Piraten.« Und Piraten mussten - was Segeln und Navigation betraf - dieselben Dinge beachten wie rechtschaffene Seefahrer auch, weshalb es sich anbietet, diese Bereiche in einem Buch zu vereinen.Weiterhin haben mich die neuesten Erkenntnisse über den Seeräuber Störtebeker (auch die Frage, ob er wirklich Klaus hieß, wird erörtert) und den »Störtebekerschädel« fasziniert. Und auch die zahlreichen Redewendungen aus dem Schifffahrtsbereich, die sich samt Erläuterungen zu Ursprung und Bedeutung durch das Buch ziehen, bargen für mich so manchen Aha-Effekt.Da das Buch flüssig und spannend geschrieben ist, habe ich es innerhalb weniger Tage durchgelesen, und kann es jedem Waterkant-Liebhaber wärmstens empfehlen.

  • CR
    2018-10-22 19:45

    Eigentlich lese ich keine Sachbücher von vorne bis hinten durch, „Klaus Störtebecker und die Hanse“ jedoch hat mich durchgehend „gepackt“.Die Autorin Gabriele Dummschat beschreibt nicht nur außerordentlich interessante Dinge über die Hanse, sie schildert auch anschaulich das Leben der Piraten und das ihres sagenumwobenen Anführers Klaus Störtebeker. Darüber hinaus erfuhr ich, welchen Ursprung viele Redensarten haben – z. B. dass „Jemanden hänseln“ seinen Ursprung in den Aufnahmeritualen der Hanse-Kontore hat.Nicht zuletzt gefällt mir das Buch, weil es fantastisch recherchiert ist. Ich selbst stamme nicht aus Norddeutschland und kann es auch jedem anderen „Nicht-Hanseaten“ sehr empfehlen.

  • Schröder
    2018-11-15 13:39

    Das Sachbuch „Klaus Störtebeker und die Hanse“ ist sehr informativ und besitzt viele hilfreiche Anmerkungen. Es bietet ein großes Informationsspektrum mit einer übersichtlichen Gliederung. Die einzelnen Kapitel bilden jeweils einen eigenen Themenbereich, z.B. »Hanse und Handel - Vom reisenden Händler zum Global Player«, »Schiffswracks und ihre Schätze - Zeugen auf dem Meeresgrund« oder »Mythos Störtebeker - Großer unter Gleichen«. Mich als Seglerin haben dabei am meisten die Kapitel über die Koggen (»Innovative Schlickrutscher«), Leben und arbeiten an Bord sowie Navigation angesprochen.Ich finde das Buch kurzweilig geschrieben und durchweg interessant. Vor allem die vielen Illustrationen machen es nochmal mehr ansprechend, da dort auch eine gute Mischung zwischen historischen Bildern und neuen Fotos/Zeichnungen besteht.

  • Amazon Kunde
    2018-11-08 19:37

    Gut recherchiert und verständlich geschrieben für alle, die sich für Geschichte Norddeutschlands interessieren. Sehr schöne Bebilderung durch die abwechslungsreiche Mischung von Fotos und Zeichnungen. Unbedingt an Nord- und Ostsee-Fans weiterverschenken!

  • Amazon-Kunde
    2018-11-10 20:56

    Hab mir mal die Leseprobe downgeloaded...Das ist überhaupt kein trockenes Fachbuch. Im Gegenteil, ne flotte Schreibe. Liest sich sehr gut! Fließtext ist in übersichtliche Absätze unterteilt. Das kommt den heutigen Lesegewohnheiten sehr entgegen. Trotzdem hohe Informationsdichte, ohne zu erschlagen. Schön bebildert. Soweit meine Kurz-Rezi...