Read 'Wir waren keine Helden' by Eva Fogelman Online

wir-waren-keine-helden

Der Verlag ber das Buch Fogelman fragt nach den Pers nlichkeitsmerkmalen und Motiven, die Menschen dazu bef higten, zu Rettern und Retterinnen zu werden, und wie schlie lich moralischer Mut ausgebildet und vermittelt wird Damit stellt sie, ber den historischen Sonderfall des Widerstands hinaus, die Frage nach den Grunds tzen einer Erziehung zur Mitmenschlichkeit Elisabeth Bauschmid in der S ddeutschen Zeitung ber den Autor und weitere MitwirkendeEva Fogelman ist Psychotherapeutin, Sozialpsychologin und Filmemacherin Sie ist Mitbegr nderin und Dirketorin der Jewish Foundation for Christian Rescuers Sie arbeitet als Therapeutin am Training Institute for Mental Health und lehrt an der City University of New York....

Title : 'Wir waren keine Helden'
Author :
Rating :
ISBN : 3423306416
ISBN13 : 978-3423306416
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Dtv 1998
Number of Pages : 497 Pages
File Size : 662 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

'Wir waren keine Helden' Reviews

  • mati wheke
    2018-11-05 18:21

    Eva Fogelman ist Schülerin von Stanley Milgram, der durch die Versuche zur Gehorsamsbereitschaft gegenüber Autorität bekannt wurde. Als Sozialpsychologin bietet sie in dem Buch einen systematischen, eindringlichen Überblick über RetterInnen anhand vieler Interviews mit solchen Menschen, die retteten und gerettet wurden. In der gesamten Holocaust-Debatte ist dieser Beitrag hervorragend, leicht lesbar, unerlässlich und unbedingt empfehlenswert - nicht alleine wegen des Holocaust, sondern, weil er individuelle Einmischung und solche von Gruppen in den Zusammenhang menschlicher Gegenwart stellt.

  • Amazon Kunde
    2018-10-25 21:22

    Eva Fogelman erzählt die Geschichten von Menschen, die den Mut hatten, inmitten von Mördern und Mitläufern Menschlichkeit und Mut zu beweisen. Und sie gibt tiefe Einsichten in die Fragen, wer diese Menschen waren und warum sie den Mut hatten, nach ihrem Gewissen zu handeln.Das Buch bietet einen eindringlichen Einblick über Retter/Retterinnen oder auch eben Helden. Es beschreibt viele Lebenssituationen speziell von Juden-Rettern, obwohl, oder gerade dadurch, sie selbst in Gefahr lebten.Es ist hilfreich, dass die Kapitel in sich abgeschlossen sind, sodass man zwischendurch eine Pause machen kann, ohne mittendrin aufhören zu müssen. Denn bei diesem Buch wäre das besonders schwer, da die Thematik sehr schwerwiegend ist, was aber auch gut so ist. Auch wenn es viele psychologischen Einzelheiten sind, die etwas ermüdend sein können, wen man sich nur wenig dafür interessiert.Alles ist allem ist es sehr lesenswert! Es ist zwar melancholisch, gibt einem aber auch Hoffnung.

  • Gernspieler
    2018-10-26 23:41

    Das Buch greift viele Lebenssituationen von Juden-Rettern, die in diesen Fällen ebenso bedroht lebten wie ihre Schützlinge selbst. Spannend geschrieben. Allerdings auch einige ermüdende psychologische Einzelheiten, die ich überlesen und bei denen ich weitergeblättert habe.