Read Arnulf - Das Schwert der Sachsen: Die Arnulf-Saga, Band 2 by Robert Focken Online

arnulf-das-schwert-der-sachsen-die-arnulf-saga-band-2

774 nach Christus Krieg, Aufruhr und Vertreibung ersch ttern das Reich Karl des Gro en W hrend der Frankenk nig in Italien die Langobarden niederringt, schmiedet der Sachsenherzog Widukind ein B ndnis der heidnischen St mme, um das verhasste Frankenreich heimzusuchen Im Strudel dieser Ereignisse steht Arnulf, ein fr nkischer Gefangener an Widukinds Hof Nur er kann die Franken vor dem Angriff warnen doch die Flucht scheitert Mit der Kraft der Verzweiflung stemmt Arnulf sich gegen sein Schicksal, w hrend Widukinds Krieger sich f r den gro en Sturm r sten Ein packendes Drama aus der Zeit der Sachsenkriege, das den Leser ber blutige Schlachtfelder und durch heidnische Waldwildnis bis zu den mythischen Heiligt mern der Falenst mme f hrt....

Title : Arnulf - Das Schwert der Sachsen: Die Arnulf-Saga, Band 2
Author :
Rating :
ISBN : 3453471504
ISBN13 : 978-3453471504
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Heyne Verlag 11 Dezember 2017
Number of Pages : 464 Seiten
File Size : 863 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Arnulf - Das Schwert der Sachsen: Die Arnulf-Saga, Band 2 Reviews

  • J. Tatár
    2018-11-12 13:41

    Ich gebe dem zweiten Teil mit ruhigem Gewissen fünf Sterne – einen mehr, als dem ersten Teil.Warum? Die Hauptfiguren sind im zweiten Teil gereift, bei gleichzeitig weiterhin spannender Handlung.Mir schien es so, als ob die Figuren Arnulf und Einhard im ersten Teil noch auf der Suche nach ihrem eigenen Ich waren.Die Charaktere waren sehr widersprüchlich. Besonders bei Arnulf kam es mir so vor, als ob er starken Schwankungen unterworfen war.Das hat sich jetzt geglättet und er wirkt authentischer. Ebenso beim "gilerito" bzw. Einhard.Insgesamt ist der zweite Teil flüssiger zu lesen, mit einem sehr guten Spannungsbogen und man hat Schwierigkeiten damit, das Buch wieder aus der Hand zu legen.Das liegt daran, dass die beiden vorher genannten Hauptfiguren sich getrennt, auf ihren Ebenen „durchschlagen“ müssen. Jeder auf sich allein gestellt und jeder mit seinen, ihm eigenen Mitteln.Gerne, sehr gerne würde ich den dritten Teil dazu lesen. Stoff aus der Zeit dürfte noch genügend vorhanden sein!

  • K. Schneider
    2018-10-25 21:39

    Handlungsrahmen des Romans ist die Fränkische Reichsgründung am Ende des 8 Jahrhunderts durch Karl den Großen, vor allem die Unterwerfung und Christianisierung der Sachsen in Nord und Mitteldeutschland in den langwierigen Sachsenkriege. Protagonisten sind wieder die aus Teil 1 der Geschichte ("Arnulf - die Axt der Hessen") bekannten Figuren Karl der Große mit seinem Berater Einhard, der Sachsenherzog Widukind als Gegenspieler und natürlich der hessische Krieger Arnulf, an dessen Entwicklung man Anteil nimmt.Oft sind ja "regionale" Historische Romane in der Sprache etwas holprig ... hier ist das nicht der Fall. Der Autor hat es wieder geschafft, einen Roman zu schreiben, der nicht nur einen realen Handlungsrahmen mit realen Persönlichkeiten und vielen historischen Fakten hat, sondern der es schafft, seine Leser in die Zeit des deutschen Frühmittelalters mitzunehmen. Die Geschichte ist spannend, beschreibt die Lebensumstände authentisch und lebendig und macht unheimlich Lust historische Fakten wieder einmal nachzulesen oder gar historische Orte der Handlung in Nordhessen und Ost Westfalen zu besuchen.Ich wünsche allen Lesern eine spannende Zeit mit Arnulf, der sich in einer der spannensten Abschnitte der deutschen Geschichte bewähren muß, während ich leider schon wieder auf die hoffentlich bald erscheinende Fortsetzung warten muss ...

  • Frank
    2018-11-13 20:53

    Besser als Teil 1. Das zweite Buch der Arnulf-Reihe ist besser als der erste Teil, da das Buch sofort an die gut erzählte Endung des ersten Teils anschließt und dann durchweg spannend verläuft! Klare Kaufempfehlung aber wer den ersten Teil gelesen hat, der wird natürlich mit Neugier den zweiten Teil verschlingen! Fazit: Arnulf 1 - gut..... Arnulf 2 - besser!

  • Thorsten Bode
    2018-11-08 19:48

    Der neue Arnulf zeigt sich gewandelt. Nicht nur Format und Verlag haben gewechselt, auch die beiden Hauptfiguren Einhard und Arnulf wandeln sich doch sehr im Vergleich zum ersten Band: Einhard wird gezwungenermaßen zum Schlachtenheld während Arnulf als Gefangener der Sachsen im vorderen Teil des Buches kaum eine Gelegenheit hat, Axt oder Schwert zu schwingen und wenn dann nur zum Baumfällen.So führen nach den großen Erfolgen der Franken gegen die Sachsen in Teil 1 diese unter Widukind nun mit den vereinten Kräften der sächsischen Stämme (und während der Kaiser Karl mit seinen Truppen in Italien weilt) einen Gegenschlag, mit dem sie die von Einhard mit schwachen Kräften verteidigte Eresburg zurückerobern können. Einhard eilt zum Kaiser nach Italien, um nach einer Geheimmission in Rom schließlich nach Deutschland zurückzukehren und Arnulf zu suchen, dem letztlich tatsächlich die Flucht aus sächsischer Gefangenschaft gelingt. Er warnt Einhard vor Verrätern in den eigenen Reihen und der Stärke der verbündeten Sachen. Kann dies die Niederlage der Franken in Hessen noch vermeiden ?

  • Mike
    2018-10-22 15:37

    Im Gegensatz zum ersten Band ist dieses Buch leider nur noch unterer Durchschnitt. Teilweise sehr langatmig dahin erzählt ohne wirkliche Spannung aufkommen zu lassen . Ich frage mich ernsthaft ob die Leute, die diesem Buch 5 Sterne gegeben haben das Buch auch wirklich gelesen haben. ... oder sind die nichts besseres gewöhnt?....

  • BuSchu
    2018-11-06 20:48

    Gegenüber dem ersten Band, der mir gut gefallen hat, hat mich dieser eher enttäuscht. Dieser Band hat mich lange nicht so in den Bann gezogen wie der erste. Hier war mir die Entwicklung der Story zu vorhersehbar und weniger packend.

  • Mahelt
    2018-11-16 21:52

    Der gesamte Verlauf überrascht immer wieder mit seinen Wandlungen bei den Hauptcharakteren, traut man dem vertriebenen Stadthalter so viel Mut und Durchsetztungsvermögen zu oder ändert sich im letzten Moment doch noch alles. Das Ende lässt viele Fragen offen und man muss auf den dritten Teil geil geduldig warten.

  • Petra K.
    2018-10-24 15:34

    Sehr spannend geschrieben, professionelle Handlungsführung, glaubhafte Charaktere, keine mir ersichtlichen historischen Fehler, auch nicht in der benutzten Sprache. Absolute Empfehlung. Hoffe auf mehr.