Read Goethe zum Beispiel by Hans Blumenberg Online

goethe-zum-beispiel

F r Hans Blumenberg bedeutete Fragen nach Goethe eine unabl ssige, vor allem aber genu volle Auseinandersetzung In seinem facettenreichen, aus dem Nachla ver ffentlichten Goethe Buch zu Leben, Werk und Wirkung entsteht ein ebenso sympathetisches wie respektlos witzig zugespitztes Bild des Olympiers.In eindringlichen Analysen beschreibt Blumenberg den allm hlichen Verfall der Beziehung zwischen Goethe und seiner Zeit er zeigt, wie Goethe seinen sthetischen Weltbegriff entfaltet, wie kunstvoll er seine Existenz balanciert, wie er den Kampf gegen den Zeitgeist f hrt bei aller Geschmeidigkeit dessen, der doch selbst auf den Zeitgeschmack anspricht Zugleich formuliert Blumenberg scharfz ngig seine Beobachtungen zur Goethe Rezeption, u a bei Schopenhauer, Thomas Mann und Heine....

Title : Goethe zum Beispiel
Author :
Rating :
ISBN : 9783518586242
ISBN13 : 978-3518586242
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Suhrkamp Verlag Auflage 1 24 Dezember 2014
Number of Pages : 248 Seiten
File Size : 963 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Goethe zum Beispiel Reviews

  • BELI
    2018-11-12 14:02

    Man muss kein Fan des Philosophen Blumenberg sein, um dieses Buch zu lieben.Es steckt voller überraschender Pointen und zeigt immer wieder, dass Blumenberg in der Philosophie ein Querdenker war, dessen Format seinesgleichen sucht. Natürlich gilt das auch für das gesamte Werk des Münsteraners."Goethe zu Beispiel" steckt voller genauer Analysen und treffendem Witz, dass das Lesen schon zum Genuss macht.Es reizt an manchen Stellen auch zu Widerspruch, weil es ofensichtlich absichtlich mit Denkgewohnheiten bricht.Bei aller brillianter Intellektualität ist es dennoch erstaunlich gut zu lesen. Selbst wenn man kein ausgewiesener Goethekenner ist, wird man in dieser Hinsicht kaum Schwierigkeiten haben, den Gedankengängen zu folgen.Das Buch ist in einer unaufdringlichen Art geschrieben und dennoch von einer Eindringlichkeit der Gedanken geprägt, dass man mehr davon haben möchte. Außer bei dem Autor selber wird man da aber zurzeit wenig finden.