Read Focusing in der Praxis. Eine schulenübergreifende Methode für Psychotherapie und Alltag (Leben Lernen 131) by Eugene T Gendlin Online

focusing-in-der-praxis-eine-schulenbergreifende-methode-fr-psychotherapie-und-alltag-leben-lernen-131

Mit Hilfe von Focusing, einer Form nach innen gerichteter Aufmerksamkeit, k nnen die Selbstheilungskr fte des K rpers mobilisiert werden Focusing ist in jede Therapieform integrierbar, gestaltet jede Therapie effektiver.Focusing ist eine Form nach innen gerichteter k rperlicher Aufmerksamkeit, die jeder Interessierte systematisch erlernen kann Den K rper von innen sp ren, dem Sp ren Raum zu geben, dem K rper Fragen zu stellen und auf seine Antworten zu horchen, kann den ganzen Menschen heilen Seelische Prozesse und Blockaden werden so f hlbar und k nnen schlie lich ausgedr ckt und bearbeitet werden Eugene Gendlin, der selbst von der Gespr chspsychotherapie herkommt, hat dieses Verfahren entwickelt, um in festgefahrene therapeutische Situationen wieder Bewegung bringen zu k nnen Focusing ist keine eigene Therapie, kann jedoch in alle psychotherapeutischen Methoden integriert werden Wer Focusing kennenlernen m chte, erh lt mit diesem Buch die M glichkeit, live mit dabei zu sein Im lebendigen und anschaulichen Seminarstil erf hrt der Leser, wie Momente des Focusing herbeigef hrt werden k nnen, wie das Verfahren in die Therapie einzubeziehen ist, wie mit Tr umen focusing orientiert gearbeitet werden und das partnerschaftliche Miteinander verbessert und intensiviert werden kann Focusing ist Hilfe zur Selbsthilfe bei inneren Konflikten, k rperlichen Dysfunktionen, Beziehungsschwierigkeiten und anderen St rungen des Gleichgewichts....

Title : Focusing in der Praxis. Eine schulenübergreifende Methode für Psychotherapie und Alltag (Leben Lernen 131)
Author :
Rating :
ISBN : 3608890629
ISBN13 : 978-3608890624
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Klett Cotta J G Cotta sche Buchhandlung Nachflg Auflage 3., Auflage September 2007
Number of Pages : 245 Seiten
File Size : 980 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Focusing in der Praxis. Eine schulenübergreifende Methode für Psychotherapie und Alltag (Leben Lernen 131) Reviews

  • Torsten van Branden
    2019-03-24 17:32

    ...zu anderen, klassischen Psychotherapie-Methoden. Mehr will es auch gar nicht sein. Diese Bescheidenheit und Klarheit verdient ein Lob. Und dieses "Focusing" ist sehr gut anwendbar bei psychosomatischen Patienten.

  • Lotte
    2019-03-10 18:58

    Sehr interessant und auch für den Laien oder Anfänger in der Gesprächstherapie gut verständliches Buch. Wirklich zu empfehlen. Für mich ein guter Einstieg für die Ausbildung als Gesprächs- und Focusingtherapeutin.

  • Silja Thiemann
    2019-03-17 20:41

    Mit diesem Buch des Begründers des Focusing hat man alles, was man braucht, um- zunächst zu erfahren, worum es beim Focusing geht- wie es sich entwickelt hat, wer damit was anfangen kann- wie es vom Prinzip her funktioniert- auch direkte Anleitung zum Ausprobieren- Tips und Tricks aus der Praxis, wenns mal nicht so klappt- viele Praxisbeispiele- handfeste InformationenAuch wenn ein Buch kein Seminar ersetzen kann, liest sich dieses nahezu wie die Teilnahme am Kurs.Beim Focusing geht es ja gerade darum, schwer beschreibbare, kaum greifbare Erfahrungen in Worte zu fassen. Gendlins Art sich auszudrücken, gemeinsam immer wieder um Worte zu ringen, Unmögliches aussprechbar zu machen, ist hier sehr lebendig beschrieben. Es ist eines der wenigen Bücher, bei dem ich nicht das Gefühl hatte zu lesen, sondern mittendrin beim Lesen bin, in einem inneren Seminar, das sich in mir entfaltet. Selbst als Laie, der sich dafür interessiert, was mit sich und in sich selbst passiert, kann man hieruas eine ganze Menge schöpfen.Ich hatte mir Focusing zunächst mit "Focusing - Der Stimme des Körpers folgen" von Ann Weiser Cornell selbst erarbeitet, dann in Seminaren vertieft, weil es genau das ist, was ich immer schon gesucht hatte, um therapeutisch mit zu arbeiten. Aber anhand dieses Buches habe ich weitaus mehr gelernt, als mit aller anderen Literatur und Lehrern bisher! Und gelegentlich empfehle ich es sogar an bestimmte Patienten weiter, damit die für sich selbst damit weiterarbeiten können.

  • Konny Libris
    2019-03-07 19:37

    Leider zu fachspezifisch, es war nicht das was ich eigentlich wollte. Methode verwechselt mit anderem Focusing in Kurztherapie hier im Sinne von Achtsamkeit gemeint.

  • Wolfgang von Lüttichau
    2019-03-10 15:31

    Das Menschenbild, der lebendige Kern der klientenzentrierten Psychotherapie (Carl ROGERS) geht bei einer allzu pragmatischen, routinierten Anwendung dieser Methode leicht verloren. Focusing, Eugene Gendlins Weiterentwicklung des klientenzentrierten Ansatzes, legt besonderes Gewicht auf diesen Aspekt, auf die therapeutische Grundhaltung. Die interaktionelle Tiefe der Begegnung zwischen KlientIn und TherapeutIn entsteht gerade aus der bedingungslosen Akzeptanz des Klienten sowohl hinsichtlich seiner gegenwärtigen existenziellen Wahrheit als auch in seiner Suche nach Veränderung (Lebensglück, Gesundung, Heilewachsen). Erst der Verzicht des Therapeuten/der Therapeutin auf den Anspruch, Veränderungen 'am Klienten' bewirken zu können (oder zu sollen), öffnet einen Freiraum der therapeutischen Beziehung, in den beide Beteiligte in höherem Maße ihre individuellen Ressourcen einbringen können. Dieses existenzielle 'Da-Sein' des Therapeuten ist gerade in der Therapie mit traumatisierten Menschen unabdingbare Voraussetzung jeder seelischen Unterstützung.'Focusing in der Praxis' enthält Mitschriften von Vorträgen und eignet sich in besonderem Maße, Gendlins vielleicht paradox anmutende therapeutische Haltung nachzuvollziehen. Es bietet eine nuancierte Einführung in verschiedene Aspekte dieser schulenübergreifenden Methode.Zur Methode selbst:'Fokussiert' wird bei Gendlins Ansatz auf jenes ganzheitliche innere Gefühl ('Felt Sense'), das uns alle bei relevanten Lebensäußerungen begleitet. Durch die Aufmerksamkeit auf solche 'Bauchgefühle' können seelische Blockaden, Ängste oder Projektionen von innen her, zunächst nur als diffuse Empfindung, bewußt werden. Deutungen, Interpretationen, Schlußfolgerungen urteilen von außen. Beim Focusing horcht die/der Betroffene selbst in ihre eigene problematische/unklare Verhaltensweise oder Empfindung hinein, um deren innere Dynamik ans Bewußtsein zu holen.Im übrigen liegt bei Gendlins focusing-orientierter Therapie das hauptsächliche Augenmerk des Therapeuten/der Therapeutin auf den zutage tretenden positiven Lebensäußerungen, den individuellen Ressourcen. An belastenden ('pathologischen') Momenten muß gearbeitet werden nur, weil diese die Entfaltung der ganzen Person (des 'Wahren Selbst') behindern!'Die Aufmerksamkeit eines Menschen hat etwas Geheimnisvolles an sich, das uns befähigt, mehr wir selbst zu sein, als wir es allein sein können.' ' Die ungeteilte Zugewandtheit eines Gegenüber ermöglicht der Klientin, sich selbst möglichst ungeteilt den Botschaften ihres Innern zuzuwenden. Solche Sensibilisierung für noch 'unentfaltete Komplexität von Lebensaspekten' (Gendlin 1999, S.189)ist Mittelpunkt des Focusing. Inwieweit auf solche Weise Bewußtgewordenes dem Therapeuten dann auch mitgeteilt wird, ist dabei sekundär. (Deswegen kann Focusing besonders hilfreich sein, wenn das Aussprechen bewußtgewordener traumatischer Erinnerungen noch nicht möglich ist.)'Wir werden alle mit der Fähigkeit geboren zu wissen, wie wir uns jeweils fühlen. Für die meisten von uns haben allerdings schmerzhafte Erfahrungen in der Kindheit oder später bewirkt, daß wir das Vertrauen in unseren Körper und unsere Gefühle verloren haben.' (A.W.CORNELL: 'Focusing ' Der Stimme des Körpers folgen', Reinbek 1997)Focusing als ganzheitliche Aufmerksamkeit für das eigene Befinden ist eher ein Menschenbild als eine Methode. Ich sehe bedeutsame Zusammenhänge sowohl zu traditionellen spirituellen Erfahrungen (RAMANA MAHARSHI, OSHO) als auch zu gegenwärtigen Konzeptionen eines 'Leibsinns' in bewußter Abgrenzung zum einseitig begrifflich-logischen Denken. (Vgl. A.STOPCZYK: 'Sophias Leib', Heidelberg 1998)Therapeutisch-methodisch sehe ich eine Analogie zur 'Core-Transformation' von A. & C. ANDREAS.TRAUMA BERATUNG LEIPZIG

  • None
    2019-03-24 14:45

    diese buch ist für jederman und -frau, die näheres über sich und ihr innenleben erfahren wollen sehr, sehr aufschlussreich. der einfache schreibstil mit den praktischen anleitungen und beispielen geben einen interessanten und einfachen lesegenuss. besonders das kapitel über träume eröffnet neue zugänge zum verstehen seiner eigenen "anderen welt" in sich.ein wunderbares buch!!!