Read Arzneimittelbeauftragter im Rettungsdienst: 2. Auflage 2011 by Matthias Bastigkeit Online

arzneimittelbeauftragter-im-rettungsdienst-2-auflage-2011

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medizin Pharmakologie, Arzneimittelwesen, Sprache Deutsch, Abstract Der Arzneimittelbeauftragte im Rettungsdienst ist H ter der Medikamente Die nderung des Apothekengesetztes schreibt vor, dass eine sachkundige Person auf JEDER Rettungwache benannt werden muss Der Arzneimittelbeauftragte erwirbt die Sachkenntnis mit einem 2 t tigen Lehrgang incl Pr fung Dieses Buch bereitet darauf vor Der Titel und das didaktische Konzept Arzneimittelbeauftragter im Rettungsdienst ist durch den Autor urheberrechtlich gesch tzt und ein eingetragenes Wahrenzeichen....

Title : Arzneimittelbeauftragter im Rettungsdienst: 2. Auflage 2011
Author :
Rating :
ISBN : 3640960076
ISBN13 : 978-3640960071
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : GRIN Verlag Auflage 1 12 August 2011
Number of Pages : 40 Seiten
File Size : 783 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Arzneimittelbeauftragter im Rettungsdienst: 2. Auflage 2011 Reviews

  • Stefan
    2018-11-15 20:56

    Nachdem ich das Buch in Händen hielt war ich erstmal etwas enttäuscht, die Seitenzahl 80 Seiten, versprach viel Informationén, dann ernüchtert nach einem Blick ins Buch musste ich meine Erwartungen korrigieren. Es sind 36 bedruckte Seiten, damit das Buch aber wohl nicht zu dünn erscheint, oder für Notizen zum Inhalt (wenn man sie denn braucht???) hat der Verlag nur jede zweite Seite bedruckt.Der Inhalt war für mich bis auf die wenigen Seiten zum Off-Label Use und zum Versorgungsvertrag zwischen Apotheke und Rettungsdienst eher uninteressant, also 4 Seiten. An Sonsten hat das Buch noch einen begrifferklärenden Teil zu Arzneimittelformen zu bieten, also was ist eine Tablette, was ein Zäpfchen, Darreichungsformen, 14 Seiten zur Pharmakologie (Pharmakodynamik / Pharmakokinetik) die zwar amüsant geschrieben sind, aber inhaltlich nur wenig über gute Rettungsassistentenkurse hinausgehen. Abschließend noch 7 Seiten über die Notkompetenzmedikamente aus der BÄK-Empfehlung, die zwar im amüsanten Bastigkeit-Stil geschrieben sind, aber auch nichts beinhalten was nicht schon allseits bekannt wäre.Zusammenfassend ein amüsant geschriebenes Heft (ich will es jetzt nicht Broschüre nennen) die aber bei einem Preis von ca 50 Cent pro beschriebener Seite allgemein verfügbarer Information eine Preis / Information-Rate hat die mich sehr unzufrieden macht.Für jeden der sich mit dem Thema Pharmakologie beschäftigt / beschäftigt hat ein unnützer Kauf der frustriert.