Read Yoga für Vollweiber und Pfundskerle: Für mehr Beweglichkeit und Körperbewusstsein by Sigrid Ernst Online

yoga-fr-vollweiber-und-pfundskerle-fr-mehr-beweglichkeit-und-krperbewusstsein

Eine Anleitung zu mehr Flexibilit t und Wohlbefinden bietet die erfahrene Yogalehrerin Sigrid Ernst molligen und oder weniger sportlichen Menschen bungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen von der vereinfachten Variante bis zum Original Asana erm glichen es ihnen, ihr Trainingsprogramm individuell an die eigene Beweglichkeit anzupassen Durch sanfte Dehnung und Bewegung der Muskeln k nnen Verspannungen gelockert und sogar dauerhaft aufgehoben werden Die Abl ufe sind durch ansprechende Fotos veranschaulicht, und bersichtliche Grafiken zeigen, welche Muskelgruppen angesprochen werden Der Leser lernt, wie viel Spa Bewegung machen kann, und erlebt seinen K rper ganz neu Frau Sigrid Ernst unterrichtet seit 1996 als rtzlich gepr fte Yogalehrerin und seit 2005 ist sie als Heilpraktikerin in Kiel t tig....

Title : Yoga für Vollweiber und Pfundskerle: Für mehr Beweglichkeit und Körperbewusstsein
Author :
Rating :
ISBN : 3843411093
ISBN13 : 978-3843411097
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Schirner Verlag Auflage 1 4 Juli 2013
Number of Pages : 184 Seiten
File Size : 797 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Yoga für Vollweiber und Pfundskerle: Für mehr Beweglichkeit und Körperbewusstsein Reviews

  • Katherina Jedlicka
    2018-11-11 22:49

    mit sehr viel liebe zum Detail werden alle Übungen jeweils in drei schwierigkeitsstufen erklärt und sodass man sich schrittweise mehr Beweglichkeit annähern kann. auch wenn man schlank ist, denke ich, sind ja nicht alle schlanken automatisch ausgesprochen beweglich.ich mag auch das material, auf dem das buch gedruckt ist, es fühlt sich fest und gut an.klare kaufempfehlung

  • Karin Reetz, Time4U
    2018-10-26 22:41

    Da ich selbst übergewichtig bin, war ich schon länger auf der Suche nach Yogaübungen für Moppel-Ichs. Total klasse ist auch die Tatsache, dass die Übungen ebenfalls von einer sympatischen, molligen Frau demonstriert werden und zwar in verschiedenen Ausführungen, die ein übergewichtiger Mensch, aber auch ein Mensch (egal ob jung oder alt), der in seiner Bewegung eingeschränkt ist, auch wirklich nachmachen kann und so durch kontinuierliches Training zu einem besseren Körpergefühl und zu verbesserter Beweglichkeit findet. Vielen Dank an Sigrid Ernst und ihr Team

  • AS
    2018-10-27 17:42

    Wenn man dann also mit einem Buch zusammen fit werden will und die nötige Disziplin aufbringen kann, sich jeden Tag damit zu befassen, muss man sagen, dass dieses Buch der beschriebenen Zielgruppe eine sehr gute Anleitung gibt.

  • Sabine Weinzierl
    2018-10-20 20:47

    Auch wenn man etwas korpulenter ist hat man mit diesem Buch dann doch die Möglichkeit Yoga zu praktizieren. Gefällt mir sehr gut.

  • tanja filary
    2018-10-25 01:02

    Das Buch ist sehr gut aufgeteilt, Schönfinde ich das alle Übungen in 3 Favarianten abgebildet sind.Kann ich nur empfehlen

  • YogaGuide
    2018-10-25 17:37

    yogaguide.at meint: Momentan gibt es nur wenige bis gar keine Yogagruppen für Übergewichtige und das ist schade. Die Idee ein Buch zu Yoga für Übergewichtige zu publizieren, ist wirklich gut und die Autorin hat damit in ein großes schwarzes Loch getroffen (deshalb 5 Sterne..).Das mollige Yogamodel (Kerstin Kristahl) zeigt im Buch die angepassten Asanas gut, aber die von der Autorin gezeigten Asanas sind teilweise nicht zu empfehlen. So trägt sie zB beim Pflug (S163) und beim Schulterstand (S133) eine Haarklemme die den Kopf überstreckt, weiters wird der Drehsitz (S115) mit abgeknickter Wirbelsäule durchgeführt und einiges mehr. Die Anleitungen zu den Übungen sind nicht immer zielstrebig, zu viele Hinweise und zu verwirrende Schritt-für-Schritt-Anleitungen, so wird auf S147 in 20(!) Schritten der Krieger 3 erklärt.Fazit: zu diesem Thema gibt es viel zuwenig Literatur (und zuwenig Yogakurse), jeder Versuch ist ein Schritt in eine gute Richtung. Das heißt mehr Yogakurse und mehr ausgebildete Yogalehrende für Übergewichtige wären wünschenswert. Das Buch ist ein erster guter Einstieg, ersetzt aber keinen Kursbesuch!

  • Blumenkind
    2018-10-22 21:53

    Die meisten Yogabücher - auch für Menschen der silbernen Altersgruppe - zeigen überdurchschnittlich trainierte Frauen mit beeindruckenden Fähigkeiten. Dabei wird häufig außer Acht gelassen, dass nicht alle das Privileg haben, in einem völlig gesunden und funktionsfähigen Körper zu stecken.Sowohl der Aufbau, als auch die bildlichen Darstellungen und die Erläuterungen sind auch für AnfängerInnen übersichtlich und leicht verständlich. Die verschiedenen Asanas (Positionen) werden detailliert in Wort und Bild dargestellt und für unterschiedliche Anforderungsgrade präsentiert. Dabei gibt es zu fast jeder gängigen Position eine besonders gelenkschonende Variante, sowie eine Alternative für geübtere Menschen. Diese sind nicht nur für "Vollweiber und Pfundskerle" hilfreich, sondern auch für Menschen, die beispielsweise unter Schulter- und Gelenkbeschwerden leiden.Dieses Buch ist meiner Meinung nach eine tolle Inspiration sowohl für Yogalehrende und körperlich herausgeforderte Praktizierende.