Read Der Tod und die Diebin: Bündnis der Sieben 01 by Swantje Berndt Online

der-tod-und-die-diebin-bndnis-der-sieben-01

Wer zum ltesten Syndikat der Welt geh rt, sollte sich nicht in sein potenzielles Opfer verlieben Daniel Levant ist ein Wiedergeborener, der sich Leben f r Leben an die Bruderschaft der anonymen Meister bindet Als er auf die Diebin Lucy Sorokin angesetzt wird, ger t er an die Grenzen seiner jahrhundertealten Disziplin Fasziniert ihn zun chst ihre Skrupellosigkeit, muss er bald erkennen, dass Lucy sein Herz gestohlen hat Lucy ist Diebin aus Leidenschaft Dass sie ausgerechnet dem Nachkommen eines gefallenen Engels einen magischen Ring stiehlt, wird f r sie erst zum Problem, als der Nephilim den anonymen Meister Daniel auf sie ansetzt....

Title : Der Tod und die Diebin: Bündnis der Sieben 01
Author :
Rating :
ISBN : 3864431387
ISBN13 : 978-3864431388
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Sieben Verlag 1 Mai 2013
Number of Pages : 212 Seiten
File Size : 985 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Tod und die Diebin: Bündnis der Sieben 01 Reviews

  • Lucy
    2018-10-31 17:38

    Lucy Sorokin ist eine begnadete Diebin. Doch diesmal hat sie sich das falsche Opfer ausgesucht. In Moskau hat sie eine Nacht mit Kolja Grigorjew verbracht und diesen um einige wertvolle Dinge, unter anderem einen ganz besonderen Ring, erleichtert. Doch nun rächt sich die fehlende Recherche über das Opfer. Kolja gehört zu einer ganz besonderen, äußerst skrupellosen Familie. Und der Ring bedeutet ihm viel, er würde alles tun, um ihn zurückzukommen. Also wendet er sich an die geheimnisvolle Bruderschaft der anonymen Meister und beauftragt sie mit der Wiederbeschaffung des Ringes und dem Tod von Lucy. Daniel Levant, einer dieser Meister, heftet sich daraufhin an Lucys Fersen. Doch zwischen den beiden lodert ein höchst unerwartetes Feuer auf, welches ihm die Ausführung seines Jobs erheblich erschwert.Ich habe schon mehrere Bücher von Swantje Berndt gelesen und bin nicht immer ganz mit ihrem Schreibstil und ihren Geschichten klargekommen. Aber schon auf den ersten Seiten dieses Buches habe ich gemerkt, dass es diesmal anders ist. Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Die Handlung entwickelt sich rasant, an einigen Stellen fehlten mir anfangs ein wenig die Hintergrundinformationen, aber das ergibt sich dann alles nach und nach. Die Beziehung zwischen Daniel und Lucy mitzuerleben, war nervenaufreibend, denn obwohl es zwischen den beiden vom ersten Moment an unglaublich knistert, braucht die weitere Entwicklung ihre Zeit.Diese beiden Hauptfiguren waren beide äußerst spannend und insbesondere Daniels Geschichte hat mich sehr neugierig gemacht, aber auch Lucy ist ein spannender Charakter. Sehr gut gefallen haben mir auch die Nebenfiguren, bei der einen oder anderen hoffe ich auf eine größere Rolle im zweiten Teil.Die Story vereint Spannung und Erotik zu einem gelungenen Auftaktband, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz, an vielen Stellen musste ich doch leise vor mich hin grinsen. Das Ende ist soweit abgeschlossen, es bleiben aber auch einige Dinge offen, so dass ich sehr hoffe, dass es bald weitergeht!

  • Astrid Letannas Bücherblog
    2018-11-07 20:52

    Daniel Levant gehört einer geheimen Bruderschaft an, denn er ist eine Wiedergeborener. Er ist für die Bruderschaft als Auftragsmörder tätig, ein einfacher Job. Eigentlich will er gar nicht mehr für die Bruderschaft arbeiten, nimmt aber dann doch wieder einen Auftrag an. Er soll die Diebin Lucy Sorikon töten, denn diese hat einem Nachkommen eines Nephilims einen wertvollen und einzigartigen Ring gestohlen. Lucy Sorikon hat natürlich überhaupt keine Ahnung in was sie da geraten ist. Daniel ist ganz fasziniert von Lucy und verliebt sich in sie. Aber wenn er seinen Auftrag nicht erfüllt, droht ihm der Tod. Außerdem taucht der Bestohlene auf der Bildfläche auf und alles wird noch schlimmer für die beiden.Das Buch hat mich positiv überrascht. Ich habe von der Autorin bereits Das Biest in ihm gelesen und war nicht so begeistert. Dieses Buch hier hat mir sehr gut gefallen. Man wird am Anfang direkt in die Handlung geworfen und bekommt erst nach und nach Informationen. Als Schauplätze für ihre Handlung hat die Autorin Moskau und London gewählt, was ich sehr abwechslungsreich fand. Insgesamt ist die Stimmung eher etwas düster, schon alleine wegen der Berufe der beiden.Beide Charaktere sind sehr interessant und auch sehr ungewöhnlich, er ein Auftragskiller und sie eine Diebin. Es knistert sehr zwischen den beiden und erotische Szenen werden geschickt in die Handlung mit einbezogen. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden nimmt eine zentrale Rolle in der Handlung einDie Idee mit der Bruderschaft fand ich sehr interessant, wobei am Ende des Buches viele Fragen noch offen bleiben. Da es sich hier um den 1. Teil eine Reihe handelt, gibt es bestimmt in den nächsten Teilen noch mehr Informationen.Insgesamt auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

  • sternchen
    2018-10-30 22:00

    Zum Inhalt:Daniel Levant gehört der anonymen Bruderschaft an, die er Leben für Leben als Auftragsmörder dienen muss. Sein nächstes Ziel ist die begabte Diebin Lucy Sorokin, die einem Nachkommen der Nephilim einen magischen Ring gestohlen hat. Dieser fordert ihren Tod, doch Daniel scheint sein Herz immer mehr an die geheimnisvolle Diebin zu verlieren...Meine Meinung:Ich finde es etwas schwierig, das Buch zu bewerten, denn Swantje Berndt hat einen etwas anderen, teilweise fast schon poetischen, Schreibstil, der mir persönlich nicht so ganz zugesagt hat.Anfangs wirft sie ihre Leser mitten ins Geschehen und lässt sie den brisanten Diebstahl des Ringes mit erleben. Dabei geht Lucy sehr geschickt vor und geizt auch nicht mit ihren weiblichen Reizen. Sie gesteht sich selbst ein, dass sie nun mal eine Diebin ist, denn die Jahre im Waisenhaus haben sie geprägt und sie hat gelernt, sich hauptsächlich nur auf sich selbst zu verlassen. Ich war anfangs sehr gefangen von der Handlung.Doch dann wechselt diese zu Daniel und da "geizt" die Autorin doch etwas mit Hintergrundinformationen zur Bruderschaft und auch zu Daniels Geschichte. Vor allem Daniels Verhalten gegenüber den anderen Mitgliedern der Bruderschaft fand ich manchmal etwas schwer nachzuvollziehen, denn dann wurden plötzlich Vorwürfe aus der Vergangenheit eingeworfen, die der Leser nicht kennt.Warum sich Daniel in Lucy verliebt und was er an ihr bewundert/gut findet, weiß ich leider auch nicht, denn seine Gefühle für sie sind doch recht plötzlich da. Daniel ist zwar dafür bekannt, seine Opfer "zu Tode" zu Lieben und ihnen dabei mit einem Kuss den Atem zu stehlen (?), aber was bei Lucy genau anders ist und warum er sich letztlich entscheidet, sie zu beschützen, bleibt für mich unklar...Dennoch hat mich die Geschichte gut unterhalten, denn Swantje Berndt fokussiert sich sehr aufs Geschehen und treibt dieses flott voran. Die Autorin bringt im Laufe der Geschichte noch andere mystische Elemente ins Spiel und hält so die Spannung aufrecht. Auch wenn dieser erste Band größtenteils in sich abgeschlossen ist, bleiben doch viele Fragen zur Bruderschaft und Daniels Vergangenheit offen.Fazit: Da mir persönlich der Schreibstil nicht so zugesagt hat und mir doch viele Hintergrund Informationen gefehlt haben, vergebe ich 3 von 5 Sternen.