Read Eine Handbreit Mord: Segel-Krimi by Jan Kuffel Online

eine-handbreit-mord-segel-krimi

Das Deck war bereits feucht vom aufziehenden Nebel Wo war das B ndsel, mit dem er das Fall weggebunden hatte Es lag auf dem Seitendeck Als er sich danach b ckte, nahm er eine Bewegung wahr Ein f rchterlicher Schmerz durchzuckte ihn, grelle Blitze erschienen vor seinen Augen Die K lte des Wassers, das ber ihm zusammenschlug, sp rte er schon nicht mehr Jacobus van Wijk, suspendierter Kommissar der Amsterdamer Polizei, lebt in Enkhuizen an Bord der Thyra, einer Contessa 32 Nach dem Tod seiner Frau hofft er, durch sein Einsiedlerdasein Ruhe und Vergessen zu finden Auf Dr ngen seines Chefs nimmt er widerwillig Nachforschungen zum Tod Jan de Wits auf, dem Schwiegersohn eines der m chtigsten Industriellen der Niederlande Was zun chst nur wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich bald als kriminelles Verwirrspiel, bei dem es um Milliarden geht und das nicht nur van Wijk in akute Lebensgefahr bringt....

Title : Eine Handbreit Mord: Segel-Krimi
Author :
Rating :
ISBN : 393161736X
ISBN13 : 978-3931617363
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : PALSTEK Auflage 1., 4 Januar 2010
Number of Pages : 224 Seiten
File Size : 560 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Eine Handbreit Mord: Segel-Krimi Reviews

  • Dr. Michael Radecki
    2019-01-07 19:18

    Das Buch hat mich gut unterhalten. Es war eine schöne spannende Wochenend Lektüre im verregneten Winter. Als Segler freut man sich besonders, dass alles maritime stimmig beschrieben ist. Herr Kuffel weiss halt wovon er schreibt. Wann gibt's ne Fortsetzung ?

  • Stefan
    2019-01-16 17:00

    Für Segler ein Muß, viele Fachbegriffe, Origanlschauplätze, tolle Segel Atmosphäre. Handlung wenig überraschend, teilweise vorhersehbar, aber denoch spannend und nicht langweilig.

  • Luci79
    2019-01-15 00:16

    Leicht Lektüre die man so "weglesen" kann. Die Geschichte ist vorhersehbar, aber dennoch kurzweilig. Die Beschreibung der Segeltörns und der Gewässer ist bildhaft und wenn man dort gewesen ist, sogar nachvollziehbar.