Read Per Anhalter: Psychothriller by Oke Gaster Online

per-anhalter-psychothriller

Inhalt Steige niemals zu Fremden ins Auto Per Anhalter fahren ist gefhrlich Jedes Kind kriegt es von seinen Eltern gesagt Man wei nie, zu wem man ins Auto steigt und ob man je ans Ziel kommt Auch David wei um die Gefahr Er ist 16 und auf dem besten Weg als Versager zu enden Sein Hauptschulabschluss ist miserabel, seinen Ausbildungsplatz hat er verloren und zu Hause gibt es nichts als rger mit seiner Mutter ber das Internet hat er Lena kennengelernt Sie lebt in Flensburg, er in Rendsburg Nur eine knappe Autostunde entfernt, doch fr einen mittellosen Teenager eine endlose Distanz David will das Mdchen endlich treffen, das seinem so trostlosen Leben den einzigen Farbakzent verleiht Als der Streit zu Hause eskaliert, fasst er einen heiklen Entschluss Er fhrt zu ihr Auf eigene Faust Per Anhalter Es ist keine besonders schlaue Idee, das wei er selber, aber die einzige Mglichkeit, schnell zu ihr zu kommen. Doch schon auf dem Weg zur Autobahnauffahrt, von wo aus er mitgenommen werden mchte, berkommt den Jungen ein seltsames Gefhl Einsamkeit, das Gefhl verloren zu sein, ganz allein auf weiter Flur Niemand scheint sich fr ihn zu interessieren, whrend er am Straenrand steht Sein tollkhner Plan entpuppt sich als weit schwieriger als erwartet und das Treffen mit Lena droht zu platzen Als er die Hoffnung schon fast aufgegeben hat, hlt doch noch ein Fahrzeug an Es ist ein dunkler Gelndewagen, der nicht gerade vertrauenserweckend aussieht David steigt trotzdem ein Der grte Fehler seines Lebens Es wird nicht lange dauern bis er sich wnscht, sich nie auf diese haarstrubende Reise begangen zu haben, denn ihn erwartet ein unausprechlich entsetzliches, atemloses Grauen, wohingegen jeder noch so trbe Tag zu Hause ihm bald wie das Paradies erscheinen wird Dieser Roman hat einen Umfang von rund 960 realen Buchseiten...

Title : Per Anhalter: Psychothriller
Author :
Rating :
ISBN : B00G11D1UI
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 499 Pages
File Size : 578 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Per Anhalter: Psychothriller Reviews

  • Lesekarussell
    2018-11-03 15:50

    Nach einen etwas zähen Beginn, und einer recht langen Pause nachdem ich die ersten 27 Prozent fertig gelesen hatte, hab ich mir das Ebook vor paar Tagen mal wieder zur Brust genommen. Und dann wurde es auch richtig spannend. Der Autor ist ein wahrer Meister, wenn es darum geht, ein Buch harmlos beginnen zu lassen, um langsam aber stetig die angezogene Handbremse zu lösen. Bis irgendwann das dicke Ende kommt. Ein Overkill sozusagen. Zartbesaitete Leser sollten es besser nicht erst lesen, bevor sie nachher schimpfen, dass es zu brutal war. Die geschilderten Gewalt- und die Ekelszenen haben es in sich und sprengen oft die Grenzen des Erträglichen. Sogar der treue Haushund fällt den Fieslingen zum Opfer, was für mich persönlich neben dem, was mit der kleinen Vivi geschieht, die schlimmste Szene war. Wäre es ein Film von Olaf Ittenbach oder einem anderen Indie-Horrorfilmer gewesen, der jede Szene detailliert umgesetzt hätte, würde ich dort weiter spulen.Bisweilen unerträglich grausam ist das Buch wie ein Spiegelbild unserer kranken Gesellschaft, was Abscheu wie auch Faszination hervorkommen lässt. Ja, es ist gibt sie, die Mörder, verrückte Familien, Rednecks und Leute, die einfach Spaß am Töten haben. Sogar die Personen rund um den entführten David sind allesamt nicht perfekt, seine Familie nicht mal sonderlich sympathisch.Aufgrund der detailgetreuen Schreibweise - und der Autor lässt wirklich kein Detail aus - wird das Buch lebendig, das innere Auge zur Leinwand. Loses Beispiel: Während ein anderer Autor schreiben würde, ein Blatt auf dem Boden ist braun, beschreibt der Autor das Blatt in all seinen Facetten, wie die einzelnen Äderchen aussehen etc.Mich hat das Buch regelrecht aufgesaugt, in diese kranke Welt hineingezogen. Charaktere und Szenen sind unglaublich bunt und vielfältig wie es selten einem Autoren gelingt.Gut gefallen hat mir auch die Info, was aus dem einzelnen Leuten aus dem Buch geworden ist. Ihre Lebensläufe sind sehr unterschiedlich. Streckenweise fand ich manches etwas weit hergeholt, z.B. das, was Mario passiert.Fazit: Relativ realistisch und ungeschönt geschildertes Szenario einer "irren Familie" und das Leid, was sie ihrer Umwelt antut.

  • C.
    2018-10-22 20:51

    Bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen. Lese mir dann immer die kurze Inhaltsbeschreibung durch und wenn es ansprechend ist,dann her damit. Und so wars. Und nun habe ich mich informiert über die anderen Bücher des Autors...Bin schon am nächsten dran. Top...Aber natürlich Geschmackssache.

  • Peppy
    2018-11-10 17:57

    Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Man will unbedingt wissen, wie es weiter geht. Obwohl mir die derbe Sprache bzl. der Sexphantasien zu drastisch erscheint. Ein tolles Buch insgesamt.

  • Susi Q
    2018-10-22 19:01

    Die Sprache ist einfach zu ordinär und die sexuellen stellen ist einfach zu viel es wird einem fast schlecht

  • Amazon Kunde
    2018-10-29 22:55

    Rechtschreibung auf jeden Fall besser als bei "Benny" , leider ziemlich langwierig beschrieben und unwichtiges sehr vertieft. Der Inhalt war meist interessant nur dass manche Situationen ziemlich unlogische klangen.

  • Edith-Folgner
    2018-10-31 19:45

    Dieses Buch ist der reinste Wahnsinn. Ich hätte mich manchmal gern selbst versteckt vor soviel Grausamkeit. War aber auch über mich erstaunt, daß ich so etwas lesen mag.

  • Niculetta
    2018-10-27 16:50

    Bei einem Buch, das bereits schon nach sehr wenigen Seiten so viel zu bieten hat, fragt man sich, wie die restlichen Seiten noch gefüllt werden und was da wohl noch alles kommen könnte. Der Autor schafft es aber ausgezeichnet und man freut sich umso mehr, lange an dem Buch lesen zu können. Ein Ende ist lange nicht in Sicht, weil die Geschichte immer wieder eine Wende nimmt und der nächste Horror naht, was das Buch durchweg so anziehend macht.Bereits von Anfang an fesselt die Geschichte mit dem Zwist von Mutter und Sohn sowie die immer wieder verzerrte Wahrnehmung der Gedanken gegenseitig. Die Familienverhältnisse und das Leben der betroffenen Personen werden optimal dargestellt und mir gefällt die direkte Sprache mit den nicht gerade üblichen, saloppen Ausdrücken richtig gut und unterstreicht zusätzlich die insgesamt irre Atmosphäre.Mit dem Ende hätte ich so nicht gerechnet. Es ist überraschend anders und konträr hinsichtlich der Erkenntnisse und Gedanken während des Martyriums auf die Zukunft.Zu den Fehlern, die ja bereits im Vorwort schon angekündigt werden, möchte ich nur ganz kurz etwas anmerken. Grundsätzlich beurteile ich Bücher sowieso nicht nach Fehlern, vor allem, bei solch einer umfangreichen Länge, Ideenreichtum, Spannung und Umsetzung.Mir ist aber oftmals unverständlich, warum man gerade das erste Werk, in das dann auch noch das ganze Herzblut hineingesteckt wurde, nicht überarbeiten lässt.Wie auch immer, die Geschichte ist perfekt.Das Buch hat alles. Hier ist Horror gleich Horror, gepaart mit einer stimmigen, abwechslungsreichen und gut durchdachten Handlung, sowie aber auch mit Herz und Verstand, wie es leider viel zu selten zu finden ist. Besser, als manch namhafter Horrorautor.

  • Mathias
    2018-11-17 19:08

    Ich habe das Buch für lau im Angebot geladen und war über das lange Lesevergnuegen überrascht. Viele Szenen sind jedoch für meinen Geschmack zu ausführlich in die Länge gezogen. Habe teilweise quergelesen, was ich aber oft tue.Zur Brutalität und wie man sich das ausdenken kann, kann ich sagen, dass es genau nach meinem Geschmack ist, kann teilweise ruhig heftiger sein :)Zwischendurch ein paar kleine Fehler, die mich jedoch nicht störten. Herr Gaster bat mich erfolgreich im Vorwort um Verständnis.Gutes Buch, volle Empfehlung von mir.